Samstag, 3. August 2013

Elbwiesentanz mit dem Duo Pastis

Der Abschlußtag des Camps klang musikalisch aus. Im Tanzzelt spielte das Duo Pastis aus Italien. Fabio Colussi (git) und Pierpaolo Berta (acc, cl) spielten ruhige Folkmusik, in die sie zum Teil auch musikalische Zitate aus Rock und Pop mischten.


In Gesprächen zeigte sich, daß sich die Umweltprobleme in Italien sich nicht sehr von denen in Deutschland bzw. speziell in Barby unterscheiden. So wies Colussi auf ein aktuelles Bauprojekt in seiner Heimat hin, gegen das die Bevölkerung kämpft. In einem schmalen Tal, das schon von einer Landstraße, einer Autobahn und einer Bahnstrecke durchzogen wird, soll jetzt eine zusätzliche Schnellbahnstrecke gebaut werden. Hier ist es ein Kanal, dort eine Bahnstrecke – aber in jedem Fall scheint damit für die Baufirmen viel zu viel Geld zu verdienen zu sein. Hier ist ein Link zur Bürgerinitiative. (In diesem Sinne: Avanti Popolo!)
Wegen der hier wie dort ähnlichen Probleme widmeten die beiden Musiker das nächste Musikstück dem Elbe-Saale-Camp.

Fabio Colussi erklärt italienische Umweltprobleme

Weiter ging es mit dem Tanz: Jost erklärt die Schrittfolge einiger Tänze...


Am Abend gab es einen wunderschönen Sonnenuntergang neben der Barbyer Marienkirche. Musik und Tanz gingen auch danach noch weiter.


Keine Kommentare:

Kommentar posten