Freitag, 2. August 2019

Kinderspiele: Herr Schiffer, wie tief ist das Wasser?

Der Freitagvormittag gehörte den Kindern und einigen improvisierten Spielen auf den Elbwiesen. Etwa "Herr Fischer, Herr Fischer, wie tief ist das Wasser?".

Passend zum Thema des Elbe-Saale-Camps, der Situation der Flüsse, hätte der Dialog vielleicht besser lauten müssen: "Herr Schiffer, Herr Schiffer, wie tief ist die Elbe?" – "Einen halben Meter" – "Wie sollen wir rüberkommen?" – "Waten".
 

(Nein, ins Wasser der Elbe durften die Kleinen natürlich nicht. Und das mit dem Durchwaten stimmt nur für die offizielle Fahrrinnentiefe der Elbe, die den Mindestwert über die gesamte Fahrrinnenbreite angibt. Zum Durchwaten reicht es nicht, auch wenn man an manchen Stellen mitten in der Elbe stehen kann – der sandige Untergrund der Elbe ist nicht eben, hat wie Sanddünen Höhen und Tiefen, ist an einer Stelle nur einen halben Meter und an einer anderen anderthalb Meter tief.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten