Sonntag, 26. Juli 2020

Elbe-Andacht mit Ulrike Bischoff

Vor dem Kreuz aus Elbe-Schwemmholz und Blumen aus den Elbwiesen hielt Pfarrerin Ulrike Bischoff aus Dessau die Elbe-Andacht. 

Elbe-Andacht unter dem runden Zeltdach

In Anlehnung an eine Stelle aus dem Matthäus-Evangelium begann Ulrike Bischoff ihre Andacht mit den Worten, "Und ich sage Euch, wo zwei oder drei Camper zusammenkommen, da bin ich mitten unter Euch". Sie sprach über den Blick Gottes auf das Ganze, während der Mensch nur einen kleinen Ausschnitt sieht. "Es gab auch hier in Barby vor über zwanzig Jahren schon Menschen, die etwas weiter geblickt haben, die nicht nur den Fluss sahen, sondern auch was darin versteckt ist".

Während der Andacht blieb auch Raum für Fürbitten der Teilnehmer, die nach vorn zum Altar kamen und entweder still ihre Wünsche vorbrachten oder sie auch offen äußerten. Wünsche für den Fluss und seine Landschaft waren ebenso darunter wie Bitten um Frieden und Ruhe in dieser aufgeregten Zeit.

Ulrike Bischoff ist Pfarrerin in der Gemeinde St. Peter und Kreuz in Dessau Süd. Wie kam sie mit dem Elbe-Saale-Camp in Kontakt? "Das war eher ein Zufall", sagte Ulrike Bischoff. "Vor zwei Jahren war ich in Barby, weil ich dort eine Trauung durchführte. Als ich später noch ein paar Schritte Richtung Elbe machte, um die Schönheit der Landschaft zu genießen, kam ich zufällig an der Wiese hier am Elbufer vorbei, auf der bunte Zelte standen und Musik spielte, mit einem Altar unter dem Zelt mit einem wunderschönen Kreuz. Ich kam mit ein paar Leuten ins Gespräch, und, nun bin ich eingeladen worden und freue mich sehr darüber." Und wird es ein nächstes Mal geben? "Gern", sagte sie, "wenn Ihr mich wieder einladet". Das Elbe-Saale-Camp hat in diesem Jahr das Thema "Elbe im Wandel". Welche Gedanken kommen ihr dabei? "Vieles befindet sich im Wandel", sagte sie, "auch die Kirche. Schon Luther betrachtete die Kirche als eine zu reformierende Kirche und so müssen auch wir uns auf neues einstellen".

Gemeinsamer Gesang mit Gitarrenbegleitung


Keine Kommentare:

Kommentar posten