Freitag, 24. Juli 2020

Bootsfahrt mit Ziegenquarkpicknick

Das Elbe-Saale-Camp begann in diesem Jahr mit einer Kanufahrt auf der Elbe, mit Gesprächen über die Elbe und den Perspektiven, die der Wandel der Nutzung für die Elbe bietet. In Glinde legten wir einen Zwischenstop ein und erhielten bei Fam. Kutschbach ein Ziegenquarkpicknick. Pellkartoffeln mit hervorragend angerichtetem, frisch und wunderbar schmeckenden Kräuterquark aus der Ziegenmilch des Ziegenhofes Glinde. Eine schöne Stärkung nach der ersten Hälfte der Bootsfahrt. Diese brauchten wir dann auch, denn von Glinde bis Schönebeck gab es kräftigen Gegenwind.

Ziegenquarkpicknick auf den Glinder Elbterassen

Das Elbe-Saale-Camp führen wir in diesem Jahr sehr viel kleiner durch – wegen der Corona-Pandemie konnten wir während der Vorbereitung nicht absehen, welche Einschränkungen es geben wird und was  überhaupt erlaubt sein wird. So gibt es diesmal keine große Zeltstadt auf den Elbwiesen, stattdessen nur Tagesveranstaltungen.

Immerhin wird es aber am 26. Juli ein Abschlussfest geben (diesmal an einem Sonntag und schon ab 11 Uhr), das vom Inhalt und Umfang her fast dem bisherigen Abschlussfest entspricht, mit Elbe-Andacht, Wanderung durch die Elbauen, Kabarett, Kaffe und Kuchen und gemeinsamen Gesang. Eine herzliche Einladung zum Abschlussfest – und für schnell entschlossene auch zur Radtour morgen, Abfahrt 9 Uhr.

Abfahrt in Barby (Foto: Thomas Linßner)
Auf der Elbe (Foto: Thomas Linßner)

Keine Kommentare:

Kommentar posten