Samstag, 9. August 2014

Abschlußfest – Elbe-Andacht

Die Elbe-Andacht leitet den Abschlußtag des Elbe-Saale-Camp ein. Pfarrer Götz Beyer aus Schönebeck verbindet in seinen Gedanken Natur und Philosphie, wenn er sagt "am Ufer eines Flusses sitzend ist etwas wunderbares – erst recht, wenn man gleich zwei Flüsse hat" unnd dann seine Andacht unter das Motto "Pantha Rhei" stellt, alles fließt, alles ist in Veränderung und man kann, wie er den Spruch ins deutsche überträgt "nicht zweimal in den selben Fluß steigen".

Veränderung – ein passendes Thema zum Elbe-Saale-Camp. Denn wenn man selbst über dieses Thema nachdenkt: sie ist im Fluß zu sehen, der mit jedem ELSA-Camp-Jahr ein wenig anders aussieht, im Denken und Handeln der Menschen und inzwischen auch schon ein wenig in der Politik. 

Zur Elbe-Andacht gehört auch gemeinsamer Gesang, den – anders kaum vorstellbar – Jutta Röseler mit der Gitarre begleitet.


Keine Kommentare:

Kommentar posten